Orte & Reisen

Reisetagebuch Kroatien 2011 – NAAVIIIGETTE!!!

Der Ehemann schreit rum, einfach so. Mein entspannter Ehemann schreit einfach so im Auto herum. Wer ihn kennt, der kann es kaum glauben, aber er wird richtig ein bisschen rot im Gesicht dabei und ich finde das auch irgendwie richtig sexy.
Ich habe auch schon gefragt, ob es etwas Sexuelles ist und dringenden Redebedarf für diesen Fall angemeldet, aber er versicherte mir, dass er nicht den geheimen Wunsch verspüre, mich in bestimmten Situationen anzuschreien.
Er erklärte mir, dass das Anschreien des Navis, der Navigette, einfach der Bequemlichkeit und der Fahrersicherheit diene. Die Konzentration bleibe somit auf der Straße. Aha!
Das spricht auch mein hin und wieder vorhandenes Sicherheitsbedürfnis an und ich lehne mich entspannt in meinem Sitz zurück. Bis nach Kroatien ist es noch weit.
Aber es gibt mir auch ein gutes Gefühl, wenn er diese Navigette anschreit. Ich muss gar nicht eifersüchtig sein, denn liebevoll klingt anders.
Die Dialoge klingen etwas hölzern und für mich als unstrukturierten Menschen, dem jegliche Ablaufroutine zuwider ist, klingt dieser Dialog gar etwas morbide.

Ehemann: „Navigette!“
Navigette reagiert nicht.
Ehemann: „Naviiigette!“
Navigette reagiert nicht.
Ehemann (schreit): „NAAVIIIGETTE!!!“
Navigette: „Sagen Sie einen Befehl!“

Wenn mich jemand so herablassend anschreit, dann möchte ich hier eher auch schnoddrig antworten: „Sprich‘ anständig mit mir, Du blöder W…*Pieps*, dann reagier‘ ich auch. Was willste denn?“  – Navigette denkt das aber nur und reagiert ganz professionell. Vielleicht denkt sie aber auch gar nicht, dann gehört sie zu den Frauen, die einem nicht mal Leid tun…

Ehemann: „Runter.“
Navigette (fährt den Cursor herunter): „Sagen Sie eine Zahl!“

<- Da sieht man, wie professionell sie ist, ich hätte erstmal gefragt: „Was? Wie? Runter? Wohin ist denn runter? Und wieso überhaupt?“ Zudem hätte ich diskutiert, aber die Navigette weiß, was zu tun ist. Das wäre ja gar kein Job für mich.

Ehemann: „Vier!“
Ja, er kennt sich mit Zahlen aus und außerdem ist hinter der vier dann zufällig auch der Ort gespeichert, an den wir fahren möchten. Wow! Die zwei sind ein gutes Team. Jetzt werde ich doch gleich ein bisschen eifersüchtig.
Navigette: „Vier. Möchten Sie mit der Navigation beginnen?“
Ehemann: „Navigieren.“

<- Also ich hätte einfach „Ja!“ oder „Klar, los doch!“ gerufen, aber das ist nicht vorgesehen. Diese Form der Kommunikation kommt aus dem militärischen Bereich, um sicherzustellen, dass man den Befehl verstanden hat, nicht dass man den falschen erschießt, oder so. Aha!

Navigette: „Die Route zur aktuellen Route hinzufügen oder neue Route berechnen?“
Ehemann: „Zur aktuellen Route hinzufügen.“
Navigette schweigt.

Ich brülle dazwischen: „ODER!“
Navigette schweigt, wahrscheinlich zieht sie jetzt die Augenbrauen hoch. Der Ehemann schaut mich ein bisschen böse an und ich schlage mir auf den Schenkel, weil ich das totlustig fand. Spaßbremsen, die zwei!

Ehemann: „Zur aktuellen Route hinzufügen.“
Navigette schweigt.
Ehemann (ungehalten): „ZUR AKTUELLEN ROUTE HINZUFÜGEN!“
Navigette schweigt.
Ehemann (atmet tief durch): „Neue Route berechnen.“
Navigette: „Die neue Route wird berechnet.“

Boh, so eine Zicke, da hat sie ihn ausgetrickst! Erst tut sie so, als hätte sie ihn verstanden, dann zwingt sie ihm ihren Willen auf.
Na warte, Navigette! Ich werde Dich im Auge behalten, so einfach bekommst Du ihn nicht, den Ehemann!

Allen anderen einen schönen Urlaub! 🙂

voriger Beitrag
nächster Beitrag

You Might Also Like

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?