Orte & Reisen

Mein Ausflug nach Salzburg Teil 1

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Im letzten Jahr habe ich mich auf den Weg nach Salzburg gemacht

Ich hatte mich damals zur SALT 2017 angemeldet, der Bloggerkonferenz in Salzburg

„Salzburg? Dieses Salzburg, da in Österreich? So weit weg?“, wurde ich in diesem Zusammenhang echt häufig gefragt. –  „Ja, dieses.“

Spoileralarm: Das war eine sehr schöne Bloggerkonferenz, und die fast 8 Stunden Zugfahrt, die haben sich wirklich gelohnt.

Zur SALT and the City gehören drei Tage Programm. Die Konferenz beginnt mit dem #Instawalk durch Salzburg. Am 2. Tag (Samstag) findet die eigentliche Konferenz mit Vorträgen und Workshops statt, und am 3. Tag die Landpartie. Genaue Informationen dazu findest du hier.

Auch wenn es diese Veranstaltung in diesem Jahr nicht mehr gibt, möchte ich dir mit diesem Beitrag Lust auf Salzburg und das Salzburger Land machen. Wie wäre es mit einem Kurztrip, denn es ist wirklich schön in Salzburg.

Endlich Salzburg

In Salzburg fährt mich ein charmanter Taxifahrer zu meinem Hotel. Da kannst du sagen, was du willst, aber der Dialekt ist schon ganz zauberhaft. Mein Hotel ist das Hotel Amadeus in der Linzergasse. Ein sehr süßes Hotel ist das. Schau mal hier:

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Es passiert sehr selten, dass ich beim Betreten des Hotelzimmers ausrufe: „Ohhh, wie schööön!“

Ich konnte nicht dem Impuls widerstehen, meinen Koffer erstmal vor der Tür stehen zu lassen, um das Zimmer ordentlich abzufotografieren.

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Wie die Dame auf dem Bild heißt, das weiß ich nicht, aber es ist eines dieser Bilder, das dich durch den ganzen Raum hindurch anschaut. Schon irgendwie irre. Gut, dass ich kein Gruselfilm-Addict bin. So denke ich stattdessen immer: „Wie hat der Maler das wohl gemalt, damit es so wirkt?“ – Zwei Tage später habe ich bereits mit der Dame gesprochen, während ich mich mit toten Füßen völlig müde auf eines der Sesselchen plumpsen ließ.

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Ich weiß, dass ein solcher Leuchter bei uns niemals in die Wohnung passen würde, und eigentlich dachte ich, dass das Thema Kronleuchter für mich durch ist, aber da, also, so wie er da hängt. Schon klasse. Vielleicht doch fürs Schlafzimmer?

Spoileralarm: Nein, ich habe den Leuchter nicht abmontiert, und im Koffer weggeschmuggelt. Schade…

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Das Betthaupt, das muss ich dir unbedingt hier noch zeigen. Pompös, oder? Grundsätzlich würde ich es etwas kitschig finden, aber es passt hier so schön. Es ist herrlich. Zu gerne hätte ich mir auch noch die anderen Zimmer im Hotel angesehen.
Kurz: Ich muss wohl wiederkommen, und wieder hier buchen.

Das ist grundsätzlich eine gute Idee, denn das Hotel liegt sehr zentral. Gut, einen Parkplatz hast du nicht, aber so lange du mit Zug oder Flug anreist, ist sowieso alles fein.

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

 

Die Eröffnung der Veranstaltung findet im Marmorsaal statt. Hier wird normalerweise geheiratet. Ein sehr schöner Saal.

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Mir scheint, Kronleuchter sind eine Option. 😉

Im Rahmen des „Instawalks“ hatten wir die Möglichkeit, an einer Führung durch die Salzburger Residenz teilzunehmen. Das war fantastisch. Hier einige Eindrücke:

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

 

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Der festliche Residenzsaal für besondere Veranstaltungen der Stadt Salzburg.

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

 

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Mich faszinieren die Details

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Sollte ich jemals ein Château renovieren, hätte ich gerne diese Türklinken. Erinnert mich mal daran.

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Kronleuchter!

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Selfie! Kann ich! Doof gucken geht, aber am Duckface muss ich wohl noch arbeiten. Total geschickt im Spiegel.

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Sagt mal, dieser Lampenschirm, der ist doch von IKEA, oder? Macht ja nix, mir gefällt das Ensemble hier sehr.

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Denn oben drüber hängt ja wieder so ein wunderbarer Kronleuchter.

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

 

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

 

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Ein besonders unauffälliges Selfie!

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Thronsaal für den Kaiser Franz. Für den Fall, dass er mal vorbei schaut.

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Blick auf den schönen Residenzplatz.

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

 

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Blick in den Dom

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Blick auf die Festung Hohensalzburg. Hier geht es gleich mit der Bahn hinauf. Wenn du Spaziergänge magst, dann kannst du hier auch einen Spaziergang machen.

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Die Sphaera-Kugel am Kapitelplatz.

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Kleine Eispause bevor es hoch zur Festung geht.

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Blick auf Salzburg von der Festung Hohensalzburg. Es ist ein wenig diesig, aber perfektes Besichtigungswetter.

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

 

 

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

 

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Während der Konferenz bei wundervollstem Sonnenschein gibt es ein paar Portraitfotos vor der Luftballonwand. Danke dafür @Judith Schneider

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

 

Sandra Dirks - SALT 2017 Bloggerkonferenz Salzburg

Also, mir gefällt es wirklich in Salzburg. Auch wenn du alle Nase lang über Touristen aus aller Welt stolperst. Macht nix. Schön isses.

Vielleicht konnte ich dir ja ein wenig Lust auf einen Kurztrip machen?

 

 

voriger Beitrag
nächster Beitrag

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply