Interior

Man-müsste-mal-Projekt Nr.2: Stuhlhussen

IMG_6107

Dieses Projekt ist schon einige Wochen alt. Aber durch die Blogumzüge hat sich die Berichterstattung etwas verschoben. Genauso, wie das Muster auf dem Stuhl ganz rechts. Da hat doch tatsächlich schon jemand gesessen und ich hab’s nicht wieder glatt gezogen. 😉
Oja, schon wieder ein gestreiftes Projekt scheinbar habe ich wirklich alle Varianten der Blockstreifen eingekauft.

Im Wohnzimmer ist es schwarzweiß und rotweiß, auf der Terrasse grünweiß. Mehr ist es nicht, wirklich.
Seit etwa sechs Jahren haben wir die Henriksdal-Stühle von IKEA. Seit dieser Zeit wechselten unzählige Bezüge. Immer in den Farben weiß, rot oder dunkelgrau. Meistens hatten wir zwei Farben im Angebot. Bei jedem IKEA-Besuch brachte ich mindestens einen GOBO-Bezug in weiß mit. Wer weiß schon, wann der nächste (Schwieger-)Elternbesuch ansteht, da sollte immer Ersatz im Schrank sein. Keiner unserer Stühle war – selbst ohne Kinder – frei von Kaffee- oder Rotweinattacken. Passiert! Man nennt das Leben. 🙂

Plötzlich war meine Farbauswahl bei IKEA nicht mehr so einfach verfügbar und ich beschloss neue Hussen zu nähen. Die Bezüge in dunkelgrau habe ich durch den Streifenstoff ersetzt. Für die anderen drei Stühle habe ich noch keine klare Stoffidee. Holly Becker schreibt in ihrem schönen Buch, dass ein Mustermix für mehr Wohnlichkeit sorgt. Ich habe da schon ein paar Ideen. Wenn’s soweit ist, werde ich es hier teilen.

Stoffverbrauch pro Stuhl bei diesem Streifenmuster ca. 1,50 m bei 1,40 Stoffbreite. Außerdem 1,40 m Klettband-Oberseite, damit die Hussen am Stuhl befestigt werden können. Die Klettband-Unterseiten sind ja bereits am Stuhl befestigt. Auf den Sitzflächen habe ich zusätzlich eine starke Bügeleinlage verwendet. Welche, das weiß ich nicht mehr.

Dann habe ich eine alte Husse auseinander geschnitten und danach gab es kein Zurück mehr. 😉

Hier ein paar Eindrücke:

IMG_3608001

Ganz schön ausgeblichen und staubig, das alte Ding. Achtung: Hier auf das Muster achten!

IMG_3609002

Erstmal die grobe Richtung feststecken. Ich bin ja nicht so für präzises Ausschneiden und messen. Ich stecke es einfach mal fest, dann wird genäht. Heften? Nö, das mache ich nie. Da habe ich keine Lust, das würde mir den Spaß am Nähen nehmen. In Ausnahmefällen mache ich das mal. Es bleibt halt immer ein Risiko. Wo denn nicht?

IMG_3610003
Passt! Kann genäht werden.

Das ist das Ergebnis:

IMG_6108
Das kann man so lassen. War weniger friemelig, als ich dachte.

IMG_6112
Trotzdem schaue ich schon immer, dass ich mit den Hussen vorsichtiger umgehe, als mit den gekauften vorher. Also Vooooooorsicht mit dem Rotwein!

 

voriger Beitrag
nächster Beitrag

You Might Also Like

  • Frauke
    29. März 2016 at 20:22

    Klasse,hab zwei Stühle aufm Balkon die sehr gelitten haben, dachte mir ob das wohl funzt selbst neu zu nähen, darauf gekommen den alten bezug einfach aufzutrennen um so an ein Schnittmuster zu kommen ,daran hab ich garnicht gedacht… danke für deine Idee…wird bald umgesetzt…

    • SanDi
      6. Mai 2016 at 22:11

      Liebe Frauke,

      au fein, das freut mich sehr.
      Dann wünsche ich gutes Gelingen.

      Herzliche Grüße
      SanDi

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?