DIY

Sexy Beachboy! Ja, jeder sollte einen haben!

Beachboy 2

Echt jetzt mal, ein schickes Ding.

Beachboy vergrößert

Der Beachboy wurde von Elbmarie entworfen. Sie verkauft den Schnitt über DaWanda (Materialinfo s.u.). Da Ihr ja mittlerweile wisst, dass ich keine Taschen nähe, bietet sich so ein Beachboy natürlich unbedingt an. 😉

Vor zwei Jahren entdeckte ich den Stoff und fand ihn klasse. Aber ich wusste nie so richtig, was ich wohl daraus nähen könnte. In diesem Jahr entdeckte ich dann das eBook von elbmarie. Hier verwendet sie zusätzlich diesen Stoff. Endlich hatte ich einen  Grund, den Stoff zu bestellen.
Zum Glück ist der schon eine Art Klassiker und kein modischer Trendartikel, so dass es den Stoff immer noch gibt. Mit den kleinen Beach-Huts ist der Stoff für mich der Inbegriff von Urlaub. Ihr werdet es mir nicht glauben, aber ich hab schon fast das Meer rauschen gehört, als ich den Stoff verarbeitet habe. Kein Witz! Vor zwei Jahren in Wales, da habe ich mich in die kleinen Beach-Huts verliebt. Seht hier.

Ich kombiniere den Stoff mit einem beschichteten Leinenstoff. Der fühlt sich ein bisschen gewöhnungsbedürftig an, lässt sich aber gut verarbeiten und wirkt auch irgendwie edel. Dabei ist er trotzdem so praktisch abwaschbar. Könnte mir vorstellen, ihn auch noch für andere Projekte zu bestellen, denn es gibt ihn in so tollen Farben. Egal, zurück zum Beachboy.

Der Beachboy ließ sich dank der super Erklärung richtig gut und schnell nähen. Viel mehr Zeit hat es mich gekostet, die Materialien auszuwählen. Hier noch ein Magnetknöpfchen für den Verschluss, da noch ein paar Bodennägel. Das tolle Gurtband habe ich auch nicht gleich gefunden. Mehr so aus Zufall. Aber Ihr seht, hier habe ich das Gurtband von neulich aus dem Blogbeitrag vearbeitet.

Beachboy

Wenn man nicht so viel transportieren muss, dann kann man ihn auch verkleinert tragen. Er hat eine Taille. 😉

Beachboy 3

Wilder Zickzackstich. Fast so, wie bei einem Segel. Dieses doppelte Wachstuch-Beschichtungsdings ist nicht zu unterschätzen. Das kann ganz schön dick werden, und die Nähmaschine muss kräftig ackern. Selbst mit dem Walker-Fuß.

Beachboy mit Innentasche

Die Innenausstattung habe ich auch nach Anleitung genäht. Das Nassfach habe ich im letzten Moment irgendwie noch falsch gedreht, so dass der bunte Stoff jetzt außen ist. Das sollte anders, denn der Stoff mit den Huts kann auch mal ne Runde Wasser mehr vertragen. Doch dann schaute ich mir das Nassfach genauer an und verzichtete aufs Auftrennen. Einen Badeanzug meiner Größe bekomme ich dort sowieso nicht hinein, also habe ich es so gelassen. Lässt sich also prima Kleinkram unterbringen. Wenn ich ganz ehrlich bin, dann transportiere ich ja höchst selten nasse Badeanzüge. 😉 Aber die Idee ist natürlich grundsätzlich gut für eine Strandtasche. Falls jemand mal anfragt: Ja, ich habe jetzt eine Badetasche und die Ausrede nicht zum Aquajogging zu gehen, weil ich keine Tasche habe, erledigt sich somit. 🙁

Dann ist da natürlich noch ein wenig Stoff über, zufällig habe ich noch einen Bügel, also da brauche ich doch auch spontan noch eine Kosmetiktasche, obwohl der Beachboy so eine kleine Tasche mit Karabiner hat. Aber die Nähsüchtigen unter Euch kennen das. es ist wie ein Rausch und man näht das alles wech:

Kosmetiktasche Huts 2

Kosmetiktasche Huts

Dann hatte ich auch noch diesen Klemmverschluss, den ich unbedingt in ein Brillenetui verarbeiten musste. Da passt jetzt aber echt alles zusammen.

Beachboy mit Brillenetui

Da braucht man glatt gleich viel mehr Platz:

Beachboy vergrößert 2
Im Urlaub, am Strand, da wo er hingehört, der Beachboy,  in der Carbis Bay habe ich das gute Stück zum ersten Mal so richtig ausgeführt. Hach! 🙂

Beachboy und ich

Er und ich. Und das blauweiße Kleid passt auch wieder so ein bisschen. 🙂

 

Kleine Materialinfo:
Beachboy
Strandtasche zum Selbernähen


Wachstuch THE BEACH HUTS natur dunkelblau
Beschichteter Stoff


Leinen beschichtet
Beschichteter Stoff


Huch, gerade nicht in dunkelblau verfügbar. Aber so tolle andere Farben.


Gurtband Baumwolle
40 mm


Bodennägel
Taschennägel


Magnetverschlüsse
5er Pack 18mm

Außerdem braucht Ihr noch Volumenvlies und so Zeug. das steht aber alles im Schnittmuster.
Viel Spaß beim Ausprobieren

voriger Beitrag
nächster Beitrag

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Tigerkeks
    29. Juni 2014 at 11:05

    Schick schick! Und der Stoff passt ja mal super dazu! 🙂

  • Leave a Reply